Mit YouTube Geld verdienen: Werbeeinblendungen sind der Schlüssel

Mit YouTube Geld verdienen: Diese Möglichkeiten gibt es

Die Videoplattform YouTube wird sowohl von Privatpersonen als auch von gewerblichen Anwendern vielfach genutzt. Während sich private Nutzer Videos und Filme ansehen, die sie interessieren, nutzen Unternehmen aus allen Branchen YouTube, um ihre Leistungen zu bewerben und ihr Unternehmern noch bekannter zu machen. Besonders häufig wird YouTube von Musikern genutzt, die auf diese Weise ihre Videos mit ihren Zuhörern teilen.

Das Videoportal YouTube ist aber nicht ausschließlich eine Möglichkeit, um die eigenen Inhalte zu präsentieren. So ist es auch möglich, mit YouTube Geld zu verdienen. Wer Geld verdienen möchte, indem er einfach nur seine YouTube Videos auf seinen Channel hoch lädt, der braucht gute Klickzahlen. Die Inhalte müssen also von möglichst vielen Nutzern angeklickt werden. Einigen Usern in der Welt ist es sogar bereits gelungen Klickzahlen in Millionenhöhe zu erlangen und davon auch finanziell zu profitieren.

Mit YouTube Geld verdienen: Werbeeinblendungen sind der Schlüssel

Wer auf seinem Youtube Kanal Werbeeinblendungen zulässt, der erhält einen prozentualen Anteil der Einnahmen, die damit erzielt werden. Hierfür stehen dem Nutzer Partnerprogramme zur Verfügung. Zunächst sollte sich der Interessent ein Google-Adsense Konto einrichten. Die einzige Voraussetzung, die für die Eröffnung eines Google-Adsense-Kontos erfüllt sein muss, ist ein Account bei Google. Des Weiteren müssen die abgefragten Daten vollständig und wahrheitsgemäß angegeben werden. Anschließend prüft Google die Anmeldung und bei erfolgreicher Prüfung, gibt es vollen Zugriff auf die Benutzeroberfläche.

Anschließend müssen die Google Adsense Werbeanzeigen, die übrigens thematisch gezielt ausgewählt werden können noch mit YouTube verknüpft werden. Auch kann eigenständig festgelegt werden, in welchem Umfang die Werbeeinblendungen von Google-Adsense platziert werden sollen. Im YouTube-Kanal muss der Nutzer auf die Seite zur Monetarisierung klicken und dann die Videos auswählen, in welchen Werbung eingebunden werden soll. Wichtig zu beachten ist, dass die eingeblendeten Werbeanzeigen nur von externen Nutzern angeklickt werden dürfen. Wer die eingeblendete Werbung in seinem Kanal selbst anklickt, der riskiert dafür bestraft oder gar von der Plattform ausgeschlossen zu werden.