Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht – Die Vorteile

Zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung empfiehlt es sich in der heutigen Zeit aufgrund sinkender Löhne und Altersrenten auch privat für den Lebensabend vorzusorgen. Hier hat jeder die Möglichkeit, zusätzlich eine private Rentenversicherung abzuschließen. Dabei stehen zwei verschiedene Modelle zur Verfügung. Zum einen kann ein Vertrag, der mit staatlichen Zuschüssen versehen ist abgeschlossen werden. Es gibt aber auch die private Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht, bei welcher der Vertrag mit einer privaten Versicherungsgesellschaft geschlossen wird, ohne dass eine Beteiligung des Staates stattfindet.

Wie sich das Versicherungsverhältnis im Einzelnen gestaltet

Wie bei jeder anderen Police auch, muss der Versicherungsnehmer auch bei einer Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht vertraglich festgelegte Beiträge bezahlen. Diese werden bei dieser Form der privaten Altersvorsorge allerdings in einen Kapital gedeckten Fonds eingezahlt. Das eingezahlte Geld des Versicherten wird dann von der Versicherung gewinnbringend an den Finanzmärkten eingesetzt. Bestandteil des Versicherungsvertrages ist zudem der Zeitpunkt, ab welchem die Rentenzahlung beginnen soll. Je nach Vertragsmodell erhält der Versicherte ab diesem Zeitpunkt eine monatliche Rente oder eine Einmalzahlung.

Die Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht bietet individuelle Möglichkeiten

Die Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht ist bei vielen Versicherten, die in die private Altersvorsorge investieren möchten sehr beliebt. Dies liegt daran, dass aktiv bei der Vertragsgestaltung mitgewirkt werden darf. So obliegt es dem Versicherungsnehmer frei zu entscheiden, ob er die Versicherungssumme in monatlichen lebenslangen kleinen Beträgen erhalten möchte oder ob mittels einer größeren Einmalzahlung Außenstände zu begleichen sind.

Auch wenn die Entscheidungsmöglichkeiten des Versicherten durchaus vielfältig sind, gibt es Begrenzungen seitens des Staates. So möchte der Staat etwa nicht, dass Rentner ihre Rücklagen im Alter auf einmal, beispielsweise für eine größere Investition ausgeben, da sie sonst Gefahr laufen, staatliche Unterstützung aus den Sozialsystemen in Anspruch nehmen zu müssen.

Es gibt daher vom Staat geförderte Modelle der Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht, allerdings gestaltet sich dieses begrenzt. Dennoch lässt sich zusammenfassend sagen, dass eine Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht mehr Vorteile bietet, da der Versicherte selbst entscheiden kann, wie er seine Ersparnisse aufwendet.