Fritzbox Router Neustart einstellen und Internetnutzung mit automatischer Zeitschaltung

Der Fritzbox Router ist ein sehr nützliches Gerät, mit dem Sie Ihren Internetzugang einfach und bequem steuern können. Mit diesem Router können Sie Ihren Internetzugang auch zeitlich begrenzen und so die Zeit, in der Sie online sind, effektiv nutzen. Wenn Sie also wissen möchten, wie Sie Ihre Fritzbox neu starten und Ihre Internetnutzung zeitlich begrenzen können, dann sollten Sie diesen Artikel aufmerksam lesen.


Um Ihren Fritzbox Router neu zu starten, müssen Sie zunächst die Bedienungsanleitung sorgfältig durchlesen oder direkt der verlinkten Anleitung folgen. Dort finden Sie alle notwendigen Informationen zum einfachen Neustart des Routers und dem automatischen Neustart der FritzBox. Anschließend müssen Sie den Netzstecker des Routers vom Stromnetz trennen und anschließend wieder einstecken. Nun sollte der Router neu starten und Sie können ihn anschließend wieder verwenden.

Wenn Sie Ihre Internetnutzung zeitlich begrenzen möchten, können Sie dies in den Einstellungen Ihres Routers vornehmen. Dort finden Sie die entsprechende Option, mit der Sie die maximale Nutzungsdauer festlegen können. Wenn Sie also beispielsweise nur 2 Stunden am Tag online sein möchten, können Sie diese Zeit in den Einstellungen Ihres Routers festlegen. Sobald die Zeit abgelaufen ist, wird der Zugang automatisch gesperrt und Sie können erst wieder online gehen, wenn Sie den Router neu starten. Tipp: Fritz WLAN Repeater einrichten

FritzBox Internetnutzung: Wie kann ich die Internetnutzung zeitlich einschränken?

Internetnutzung zeitlich einschränken – das klingt erst einmal nach einer guten Idee. Schließlich will man nicht, dass die Kinder die ganze Nacht vor dem Computer sitzen und sich im Netz verlustieren. Oder dass Jugendliche ständig online sind und am Ende doch wieder über die Stränge schlagen. FritzBox bietet hier die Möglichkeit, die Internetnutzung zeitlich zu begrenzen. So kann man zum Beispiel festlegen, dass ab 20 Uhr kein Internet mehr genutzt werden darf.

Doch Vorsicht: Eine FritzBox Internetnutzungs-Zeitschaltung ist nicht immer sinnvoll. Denn wenn die Kinder beispielsweise Hausaufgaben im Netz machen müssen, ist es ungünstig, wenn das Internet plötzlich ausgeschaltet wird. Besser ist es in diesem Fall, die Nutzung des Internets zeitlich zu begrenzen und beispielsweise nur noch eine Stunde am Tag online zu sein.

Die FritzBox Internetnutzungs-Zeitschaltung ist relativ einfach einzurichten. Man loggt sich in den Router ein und geht dann in den Menüpunkt „Internet“ → „Zugangsdaten“. Dort sieht man unter dem Punkt „Verbindung“ die Option „Zeitliche Begrenzung“. Hier kann man nun festlegen, an welchen Tagen und zu welcher Uhrzeit das Internet genutzt werden darf.

Alternativ kann man auch den Menüpunkt „Heimnetz“ → „Netzwerkgeräte“ → „Internetzeitschaltuhr“ aufrufen. Hier hat man dieselben Einstellungsmöglichkeiten wie bei der ersten Methode.

Einstellungsmöglichkeiten, Neustart & Zeitschaltung für viele FritzBox Modelle möglich

Die o.g. Einstellungen funktionieren auf vielen FritzBox Modellen. Die Router der neuesten Generation werden schon mit den neuesten Updates ausgeliefert. Auch ältere FritzBox Modelle lassen sich über die Benutzeroberfläche konfigurieren. Eine Übersicht aller FritzBox Modelle gibt es direkt bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Fritz!Box-Modellliste

Dafür gibt man im Browser bei einer aktiven Verbindung einfach die folgende URL zur Anmeldung an der FritzBox Benutzeroberfläche an: http://fritz.box | Nach der erfolgreichen Eingabe des FritzBox-Kennworts kann der Router für den Neustart und eine automatische Zeitschaltung konfiguriert werden.

Interessante Beiträge

Sehr gefragt!

Letzte Beiträge