Zum Inhalt springen

Antioxidantien

    Antioxidantien Wirkung

    Antioxidantien sind Nährstoffe, die helfen, die Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen. Freie Radikale sind Moleküle mit einer ungeraden Anzahl von Elektronen. Sie entstehen, wenn der Körper Nahrung abbaut oder Zigarettenrauch und anderen Umweltgiften ausgesetzt ist.

    Wenn sich freie Radikale im Körper ansammeln, können sie Zellen, Gewebe und Organe schädigen. Antioxidantien helfen dabei, freie Radikale zu neutralisieren und ihre Schäden zu verhindern.

    Es gibt viele verschiedene Arten von Antioxidantien, darunter die Vitamine A, C und E, Carotinoide wie Beta-Carotin und Mineralstoffe wie Selen. Einige Antioxidantien sind in Lebensmitteln enthalten, während andere in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich sind.

    Am besten nimmst du Antioxidantien über eine gesunde Ernährung zu dir, die viel Obst enthält, Gemüse, Vollkornprodukte und gesunde Fette. Aber auch Nahrungsergänzungsmittel können ein guter Weg sein, um diese Nährstoffe zu bekommen.

    Antioxidantien Lebensmittel

    Vitamin C: ist in Zitrusfrüchten, Tomaten, Kartoffeln, Erdbeeren, Kiwis, Paprika und dunklem Blattgemüse enthalten

    Vitamin E: ist in Nüssen und Samen, Avocados, Weizenkeimen und Vollkornprodukten enthalten

    Selen: in Thunfisch, Garnelen, Krabbenfleisch, Schweinefilet, Paranüssen

    Lycopin: in Wassermelone, rosa Grapefruit, Aprikosen, rosa Guave

    Lutein: in Grünkohl, Spinat, Kohlgemüse

    Zeaxanthin: enthalten in gelbem Mais, Honigmelone, Eigelb

    Freier Radikale

    Freier Radikale, das sind instabile Moleküle, die Zellen schädigen können. Antioxidantien neutralisieren freie Radikale und können einen Teil der Schäden, die sie verursachen, reduzieren oder verhindern.

    Einige Wissenschaftler glauben, dass Antioxidantien vor bestimmten Krebsarten, Herzkrankheiten und anderen Krankheiten, die durch oxidativen Stress verursacht werden, schützen können

    Eine Ernährung, die reich an Obst und Gemüse ist, kann den Blutdruck senken, den LDL-Cholesterinspiegel reduzieren und die Blutzuckerkontrolle verbessern. All diese Effekte können dein Risiko für Herzkrankheiten senken. Eine ballaststoffreiche Ernährung kann auch dein Risiko für Magen-Darm-Erkrankungen wie Verstopfung und Durchfall verringern.

    Ballaststoffe sind wichtig für eine gute Gesundheit. Sie tragen dazu bei, dass unser Verdauungssystem richtig funktioniert und können auch das Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes senken.