Zum Inhalt springen

Altruismus Definition – Einfach erklärt – Verhaltensbiologie

Altruismus

    Altruismus Definition

    Beispiele für Altruismus bei Menschen sind hilfsbereites Verhalten, wie Geld für wohltätige Zwecke zu spenden oder Zeit zu opfern, um anderen zu helfen. Menschen, die sich altruistisch verhalten, tun dies oft, weil sie glauben, dass es das Richtige ist, oder weil sie keine Gegenleistung erwarten.

    Eigeninteresse vs. Altruismus:

    Die meisten Menschen sind durch Eigeninteresse motiviert, d.h. sie handeln so, dass sie glauben, ihre eigenen Ziele und Absichten zu erreichen. Altruismus hingegen bedeutet, dass Menschen aus Sorge um das Wohlergehen anderer handeln, ohne die Erwartung eines persönlichen Gewinns.

    Es wird oft darüber diskutiert, ob Menschen wirklich zu Altruismus fähig sind oder ob sie nur scheinbar altruistisch sind, weil sie von Eigeninteressen geleitet werden. Zum Beispiel könnte jemand einer anderen Person helfen, weil er glaubt, dass er dadurch gut aussieht oder sich selbst besser fühlt.

    Es gibt aber auch viele Beispiele dafür, dass Menschen uneigennützig und ohne Hintergedanken. Menschen, die zum Beispiel Blut oder Zeit für wohltätige Zwecke spenden, erwarten normalerweise keine Gegenleistung.

    Die Debatte darüber, ob es Altruismus gibt, ist wichtig, weil sie uns helfen kann zu verstehen, warum Menschen anderen helfen und wie wir hilfsbereiteres Verhalten fördern können.

    Was motiviert Altruismus?

    Es gibt eine keine einfache Antwort auf diese Frage. Menschen können aus einer Vielzahl von Gründen altruistisch sein, z.B. weil sie die Welt verbessern wollen oder Mitgefühl für andere empfinden.

    Einige Untersuchungen legen nahe, dass Menschen eher bereit sind, anderen zu helfen, wenn sie eine persönliche Verbindung zu ihnen haben, z. B. weil sie mit ihnen verwandt sind oder sich als Teil der gleichen Gruppe fühlen. Andere Untersuchungen zeigen, dass Menschen eher bereit sind zu helfen, wenn sie glauben, dass sie etwas bewirken können.

    Wie können wir Altruismus fördern?

    Es gibt kein Patentrezept, um altruistisches Verhalten zu fördern, aber es gibt einige Dinge, die helfen können. Wenn wir zum Beispiel mehr Geschichten oder Nachrichten über Menschen hören, die anderen helfen, können wir uns daran erinnern, wir selbst altruistisch sein.

    Auch Organisationen, die Altruismus fördern, können eine Rolle spielen. Einige Wohltätigkeitsorganisationen nutzen zum Beispiel die sozialen Medien, um auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen und zu zeigen, wie man helfen kann. Manche Unternehmen ermutigen auch ihre Mitarbeiter, sich freiwillig für wohltätige Zwecke zu engagieren.

    Schließlich kann auch die Politik Altruismus fördern. Steuerliche Anreize können es zum Beispiel ermöglichen, finanzielle Vorteile für Spenden für wohltätige Zwecke erhalten.

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Altruismus die uneigennützige Sorge um das Wohlergehen anderer ist. Obwohl Menschen oft durch Eigeninteresse motiviert sind, gibt es viele Beispiele für altruistisches Verhalten. Altruismus kann durch Bewusstseinsbildung, soziale Medien, Corporate Volumenteering-Programme und politische Veränderungen gefördert werden.

    Altruismus Beispiele

    Ein Beispiel für Altruismus ist, wenn jemand einer Blutbank Blut spendet. Die Person, die dies tut, erwartet normalerweise keine Gegenleistung und kennt vielleicht nicht einmal den Empfänger ihrer Spende. Die Motivation ist einfach der Wunsch, anderen zu helfen.

    Ein anderes Beispiel für Altruismus ist, wenn jemand freiwillig in einer Suppenküche hilft oder Obdachlosenheim. Die Freiwilligen werden nicht bezahlt und kennen die Menschen, denen sie helfen, vielleicht nicht einmal. Die Motivation ist auch hier einfach der Wunsch, Menschen in Not zu helfen.

    Ein letztes Beispiel für Altruismus ist, wenn jemand seinen Sitzplatz in einem überfüllten Bus oder Zug jemandem überlässt, der ihn anscheinend dringender braucht. Die Person, die ihren Platz erwartet keine Gegenleistung und sieht die Person, der er/sie geholfen hat, vielleicht nie wieder. Die Motivation ist einfach der Wunsch, einem anderen Menschen zu helfen.

    Artikelbild: pixabay .com/de/photos/männer-mentor-hilfe-klettern-berg-3610255/