Wie lange kocht man Spargel?

Spargel ist eine Delikatesse, die meist nur zu bestimmten Jahreszeiten frisch auf den Tisch kommt. Die Spargelzeit beginnt in der Regel Mitte bis Ende April und endet meist traditionell gegen Ende Juni. Es ist eine wunderbare Delikatesse, die ganz individuell zubereitet werden kann. Damit er bis in seine Spitze genießbar ist, spielt die richtige Garzeit eine entscheidende Rolle. Vor dem Garen sollte der Spargel jedoch gründlich geschält und alle eventuellen holzigen Stellen entfernt werden. Die Schalen, die beim Schälen entstehen, können in einen separaten Topf gegeben werden, um diese später weiter zu verarbeiten. 

Wie lange kocht man Spargel

Desto dicker der Spargel , desto länger die Kochzeit
Bei den dickeren Spargel etwa 10 bis 15 Minuten
Bei den dünneren Spargel etwa: 9 bis 11 Minuten

Spargel kochen wie am besten

Zu Beginn wird ein Topf mit kaltem Wasser gefüllt und diesen auf den Herd gestellt. Die Größe des Topfes sollte so gewählt werden, dass der Spargel bequem hinein passt und nicht geteilt werden muss. Nun kommen zwei Teelöffel Meersalz sowie 1 Teelöffel Xylit hinzu. Beim Xylit handelt es sich um einen Zuckerersatz, der ebenfalls süßt, aber kalorienarm ist.

Nun wird das Wasser bei hoher Hitzezufuhr zum Kochen gebracht und der frische Spargel hinein gelegt. Sobald das Wasser kocht, wird die Hitzezufuhr reduziert und der Topf mit dem Deckel abgedeckt. Nach ungefähr sieben Minuten kann mit der Gabel der Test gemacht werden, ob der Spargel schon weich ist. Das ist daran sehr gut zu erkennen, wenn sich die Gabel einfach und leicht hinein stechen lässt. Jetzt ist der Spargel fertig, die Herdplatte wird ausgestellt und der Deckel ein wenig schräg gestellt.

Vor dem Kochen des Spargels sollte er mit einem Spargelschäler geschält werden. Die Schale wird in einem separaten Topf gegeben, weil daraus eine leckere Spargelsuppe gekocht werden kann. Nachdem der Spargel fertig gegart ist, wird die Flüssigkeit abgegossen und zwar in den Topf mit den Schalen.

Der Spargel lässt sich hervorragend mit einer würzigen Sauce Hollandaise servieren und mit etwas Petersilie bestreuen.