Nutzungsklassen von Laminat

Laminat zählt zu den beliebtesten Fußbodenbelägen und ist mittlerweile in vielen Haushalten anzutreffen. Vom äußeren Erscheinungsbild kommt er ähnlich elegant wie hochwertiges Parkett daher. Laminat ist jedoch zu weitaus günstigeren Konditionen zu erstehen und auch nicht so aufwendig zu reinigen, wie Parkettboden. Auch das Verlegen gestaltet sich dank innovativer und intelligenter Klicksysteme inzwischen auch für einen Laien denkbar einfach. Außerdem ist Laminat in vielen verschiedenen Farben erhältlich, sodass die Farbe des Fußbodens auf die übrige Wohnungseinrichtung abgestimmt werden kann.

Welches Laminat nun das Richtige ist, hängt vom spätere #Einsatzort ab. Der Kunde sollte sich also vorab Gedanken darüber machen, in welchem Raum der Bodenbelag verlegt werden soll und in welchem Ausmaß dieser beansprucht wird. Dafür sollte ein Blick auf die Beanspruchungsklassen von Laminat geworfen werden. Die Beanspruchungsklassen lassen sich im Wesentlichen in zwei Arten einteilen. So muss vor dem Kauf geklärt werden, ob der Laminatboden im privaten Wohnbereich verlegt werden soll oder ob der Einsatzort öffentlich beziehungsweise gewerblich genutzt wird.

Was es mit den Nutzungsklassen von Laminat auf sich hat

Die beiden Beanspruchungsklassen private oder gewerbliche Nutzung lassen sich jeweils in drei unterschiedliche Nutzungsklassen einteilen. So beschreiben die Nutzungsklassen Kurz NK, die mit 21, 22 und 23 gekennzeichnet werden den Einsatz im privaten Wohnbereich.

Dieses Laminat kann dann zum Beispiel im eigenen Wohnzimmer oder im Flur verlegt werden. Wird Laminat in den Nutzungsklassen 31, 32 und 33 erworben, dann sollte dieses in öffentlichen Einrichtungen zum Einsatz kommen. Der Unterschied liegt in der Beständigkeit begründet. So sind Laminatböden in den Nutzungsklassen für den öffentlichen Bereich weitaus robuster und halten den alltäglichen Bewegungen mühelos stand. Die dritte Nutzungsklasse zeichnet sich ebenfalls durch ein hohes Maß an Robustheit aus und ist sowohl für den Einsatz im Privaten als auch in öffentlichen Einrichtungen geeignet Dieser Laminatboden wird in den Nutzungsklassen 23 bis 31 hergestellt.

Tipps rund um das Thema ” Fliesen ” auf www.fiesen-entfernen.de