Schuldenfalle – Gerichtsvollzieher vor der Tür – Was tun?

Schuldenfalle: Neuste Untersuchungen haben ergeben, dass ein großer Teil der bundesdeutschen Bevölkerung stark überschuldet ist. Alarmierend ist auch, dass viele ihre finanzielle Situation nicht ernst genug nehmen. Schulden sind in der heutigen Gesellschaft schnell gemacht. So braucht bloß einmal eine Rechnung oder eine Rate nicht rechtzeitig beglichen werden und schon kann der Teufelskreislauf seinen Lauf nehmen.

Auch wenn Schulden eine unangenehme Sache sind, sollten Betroffene nicht untätig danebensitzen und das Schicksal einfach seinen Lauf nehmen lassen. Wer nichts gegen die Beseitigung seiner Schulden tut, der riskiert schwerwiegende Konsequenzen, wie einen negativen Eintrag bei der Schufa (Schufa Auskunft kostenlos beantragen) , Streitigkeiten vor einem Gericht, eine eventuelle Obdachlosigkeit, bis hin zur totalen Zahlungsunfähigkeit und der Privatinsolvenz. Soweit muss es aber nicht kommen, wenn der Gerichtsvollzieher klingelt, sollte kooperiert werden, anstatt vor den eigenen Problemen wegzulaufen. Handlungsbedarf besteht immer. Ganz gleich, ob man selbst schuld an seiner finanziellen Misere ist oder unfreiwillig und unbeteiligt in diese Situation geraten ist.

So verhalten Schuldner sich im Ernstfall

Zunächst sollte der Betroffene einmal erkennen, dass er sich in einer schwierigen Situation befindet und dass es ihm höchstwahrscheinlich nicht möglich sein wird, allein aus der Schuldenfalle herauszufinden. Niemand sollte sich in dieser Situation schämen, professionelle Hilfe, wie sie etwa von einer Schuldnerberatung geboten wird in Anspruch zu nehmen.

Um von den Schulden wieder runter zu kommen, sollten Betroffene keineswegs Ignoranz walten lassen. Vielmehr gilt es sich einen umfassenden Überblick über die eigene Lage zu verschaffen. Es sollte Buch darüber geführt werden, bei wem noch Rechnungen offen sind und wie hoch die Schulden sind. Um zukünftig erst gar nicht mehr in eine finanzielle Notlage zu geraten, sollten monatliche Einkünfte den Ausgaben gegenübergestellt und darüber Buch geführt werden. Anschließend sind die Schulden nach Dringlichkeit zu sortieren.

Finanzplan bei einer Schuldenfalle

Besonders wichtige Zahlungen, wie etwa für Miete oder Energieversorgung sollten wenn möglich sofort beglichen werden. Auch hier kann die kostenlose Schuldnerberatung weiterhelfen. Sie erstellt nicht nur einen ordentlichen Finanzplan, mit welchem die Schuldenfalle wieder verlassen werden kann, sie nimmt auch Kontakt zu den Gläubigern auf, verhandelt mit diesen und erarbeitet Zahlungspläne, welche für den Schuldner auch umzusetzen sind.

Wichtig ist, dass sich der Betroffene für seine Situation weder schämen sollte, noch sollte er zu lange warten, bis er sich entsprechende Hilfe sucht. Nur wer seine Lage frühzeitig erkennt und mit allen Kräften versucht aus dieser wieder heraus zu kommen, hat auch eine reale Chance, irgendwann wieder schuldenfrei durchs Leben zu gehen.