Zum Inhalt springen

Proteinbiosynthese Ablauf

    Was ist Proteinbiosynthese

    Die Proteinbiosynthese ist der Prozess, bei dem biologische Zellen neue Proteine produzieren; sie wird durch den Verlust von zellulären Proteinen durch Abbau oder Export ausgeglichen. Die Proteinbiosynthese wird auf mehreren Ebenen reguliert, darunter Transkription, Translation, posttranslationale Modifikation und Abbau.

    Proteinbiosynthese Ablauf – Schritt für Schritt

    Die Proteinbiosynthese erfolgt in drei Hauptschritten:

    1. Transkription: Die DNA wird mithilfe von Enzymen, die RNA genannt werden, in RNA umgeschrieben, Polymerasen.

    2. Übersetzung: RNA wird mithilfe von Ribosomen und Enzymen, den sogenannten Translationsfaktoren, in Proteine übersetzt.

    3. Posttranslationale Modifikation: Proteine werden mithilfe von Enzymen, den sogenannten posttranslationalen Modifikatoren, verändert.