Zum Inhalt springen

Blutdrucksenkende Lebensmittel – Die den Bluthochdruck senken können

    Blutdrucksenkende Lebensmittel

    Blutdrucksenkende Lebensmittel: Wer unter Bluthochdruck leidet, hat häufig ein höheres Risiko, an Herzinfarkt zu erkranken. Aber auch Nierenversagen oder Schlaganfall können hiermit einhergehen. Eigene Symptome hat der erhöhte Blutdruck nicht, sodass die meisten Menschen überhaupt nicht wissen, dass sie eigentlich gefährdet sind.

    Welche Symptome bei Bluthochdruck?

    Diese Symptome können auf bei einem Bluthochdruck entstehen.

    • Nervosität
    • Schwindelgefühl
    • morgens Kopfschmerzen
    • Schlafstörungen
    • Kurzatmigkeit
    • Ohrgeräusche/Tinnitus
    • Müdigkeit
    • Nasenbluten

    Blutdrucksenkende – Messung des Blutdrucks

    Der Blutdruck wird üblicherweise mithilfe von zwei Werten gemessen, dem systolischen Druck, sowie dem diastolischen Druck. Der systolische Druck gibt den Druck auf die Arterienwände an, während der diastolische Druck den Druck auf die Arterienwände zwischen den Herzschlägen beschreibt. Normalerweise liegt der Wert bei 120/80. Alles, was sich ab 140/90 bewegt, gilt als erhöhter Blutdruck. Wenn gesunde Menschen einmal Bluthochdruck haben, gelten sie aber nicht als gefährdet für vormals genannte Krankheiten.

    Die 10 besten blutdrucksenkende Lebensmittel

    • Kiwis
    • Bananen
    • Knoblauch
    • Wassermelone
    • Heidelbeeren
    • Hafer
    • grünes Blattgemüse
    • Granatäpfel
    • Rote Beete
    • Und zu guter Letzt ist an dieser Stelle natürlich Schokolade zu nennen.
      Dabei sollte es sich um dunkle Bitterschokolade handeln, die keine Milch
      und sehr wenig Zucker enthält. Auch dies ist medizinisch bewiesen

    Bluthochdruck natürlich senken

    Es gibt mittlerweile zahlreiche blutdrucksenkende Lebensmittel, die dabei helfen, der Gesundheit unter die Arme zu greifen. Hierzu zählt unter anderem Cayenne-Pfeffer. Dieser ist in Chilis enthalten und hilft, den Blutdruck zu senken, auch wenn es sich im ersten Moment vielleicht nicht so anfühlt.

    Auch hilft an dieser Stelle Hibiskus oder auch Jamaika-Tee. In der Karibik, Mexiko oder auch in Südamerika wird das Ganze auf Eis serviert als erfrischendes Getränk angesehen. Der Blutdruck kann hier klinisch nachweislich gesenkt werden. Den scharfen Cayenne-Pfeffer im Mund mit Jamaika-Tee abgelöscht, erhält man einen doppelten Effekt.

    Der Verzehr von Rosinen in ausreichender Menge kann ebenfalls als blutdrucksenkendes Lebensmittel gelten. Es können dabei auch Snacks verwendet werden, bei denen Rosinen enthalten sind. Dies ist vor allem bei leicht erhöhtem Blutdruck sehr wirkungsvoll.

    Der tägliche Verzehr von Kiwis kann ebenfalls nachweislich den Blutdruck senken. Rotes Wurzelgemüse wurde in einer gleichen Studie untersucht und senkt nachweislich. Dazu zählt unter anderem die rote Kartoffel, die chemische Wirkstoffe enthält, die Blutdrucksenkend sind.

    Ein blutdrucksenkendes Lebensmittel ist auch die Wassermelone. Sie enthält eine besondere Aminosäure, die zur Blutdrucksenkung beiträgt. Auch sollte man nicht vergessen, Bananen zu essen. Vor allem Lebensmittel, die Kalium enthalten, wie die beiden genannten, gelten als blutdrucksenkende Lebensmittel.

    Weißdornbeeren können ebenfalls den Blutdruck senken, dies behaupten jedenfalls Naturmediziner. In China werden diese zu Tee verarbeitet und werden zur Linderung von Herzbeschwerden genutzt, wenn wir schon bei Lebensmittel.

    Info: Lasse dich von einfach von einem Arzt beraten.

    Ein Artikel über: Blutdrucksenkende Lebensmittel
    Ads Blocker Image Powered by Code Help Pro

    Werbeblocker erkannt!

    Wir haben festgestellt, dass Sie Erweiterungen zum Blockieren von Werbung verwenden. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie diese Werbeblocker deaktivieren.