Was ist Hamachi und die drei Alternativen

Bei Hamachi handelt es sich um eine Softwareanwendung, mit welcher ein virtuelles Netzwerk, VPN, über eine Internetverbindung aufbauen lässt. Doch wofür werden das VPN und somit vielleicht auch Hamachi eigentlich benötigt. Das virtuelle private Netzwerk kann zum Beispiel genutzt werden, um Mitarbeitern von Zuhause aus den Zugriff auf das Firmennetzwerk zu ermöglichen.

Aber auch Spielefreunde können lokal über das VPN gegeneinander spielen. Zu guter Letzt eignen sich VPNs noch, um Dateien miteinander auszutauschen. Je nachdem, für welche Softwarelösung für das VPN man sich entscheidet, können unterschiedliche Funktionen und Features genutzt werden. So steht manchmal etwa ein Chat-Messenger für den Nachrichtenaustausch oder ein Fernzugriffs-Modus zur Verfügung.

Drei mögliche Alternativen zu Hamachi

Es muss jedoch nicht Hamachi sein, um ein virtuelles privates Netzwerk einzurichten und zu nutzen. Eine mögliche Alternative zu Hamachi ist die Anwendung „Wippien”. Im Gegensatz zu Hamachi ist Wippien ein kostenloses Programm. Der Funktionsumfang ist jedoch sehr ähnlich. So nutzt auch Wippien eine spezielle Verschlüsselungstechnik, um sensible Daten sicher zu übertragen.

Des Weiteren werden, genauso wie bei Hamachi Messenger-Protokolle etwa von ICQ oder Yahoo unterstützt. Wer keine Messaging-Funktionen in seinem VPN nutzen möchte, der kann von Wippien auch eine Mini-Version laden, die ohne dieses Feature auskommt. Auch die Fernsteuerung anderer Computer ist mit der Hamachi Alternative Wippien möglich. Zu beachten ist lediglich, dass der Nutzer entweder ein Jabber- oder ein Googlemail-Konto besitzen muss, um die VPN-Verbindung über Wippien aufzubauen. Wer das VPN hautsächlich zum Spielen nutzen möchte, der kann auch über die Alternative Tunngle nachdenken.

Hier stehen genauso wie bei Hamachi ebenfalls eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version, jeweils mit unterschiedlichen Funktionen und Features zur Verfügung. Geboten werden u.a. eine feste IP-Adresse oder erweiterte Firewall-Einstellungen. Für Experten empfiehlt sich die umfangreichste Alternative OpenVPN. Hier wird das Netzwerk nicht über eine Verbindung von Computer zu Computer, sondern über einen zentralen Server eingerichtet. Aufgrund der zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten, die OpenVPN im Gegensatz zu Hamachi bietet, sollten Einsteiger eher auf eine andere Alternative zurückgreifen. Das eigene Nutzungsverhalten des virtuellen privaten Netzwerks sollte also immer auf die Wahl der richtigen Softwareanwendung Einfluss nehmen.