Haare schneller wachsen lassen – Geht das?

Lange Haare sind seit jeher ein Inbegriff von Schönheit. Schon kleine Mädchen träumen davon irgendwann im Leben einmal ganz langes Haar zu haben. Doch haben Haare ihren eigenen Rhythmus um ihre Länge zu wünschen und auch ist nicht jeder Haartyp dafür geeignet, lang am Körper herunter zu hängen. Manche Menschen haben sehr dünne oder splissige Haare, die bei einer bestimmten Länge brechen.

Dennoch kann sich jeder die Haare schneller wachsen lassen, indem er seinem Haar etwas Gutes tut. Zu sagen ist, dass es weder ein Patentrezept, noch ein Wundermittel gibt, um den Haarwuchs positiv zu beeinflussen. Dennoch kann jeder, der sich eine lange Mähne wünscht, einen kleinen Teil dazu beitragen, um dieses Ziel auch zu erreichen.

Haare schneller wachsen lassen – Von innen ist es möglich

Wunder darf also niemand erwarten, so wächst das menschliche Haar nur etwa 1,5 Zentimeter im Monat. Vielmehr wird der Haarwuchs mehr von inneren als von äußeren Faktoren begünstigt. Eine gesunde Haarpflege ist demzufolge zwar wichtig, wird jedoch nicht dafür sorgen, dass die Haare ein paar Zentimeter länger werden.

Es gilt also, das Hauptaugenmerk auf die inneren Komponenten zu legen. Beeinflusst wird das Wachstum der Haare etwa vom Hormonhaushalt oder der richtigen Ernährungsweise. Ernährung für die Haare könnte also das Stichwort in diesem Zusammenhang lauten.

Ernährung für die Haare – Gesund und ausgewogen

Wer seine Haare schneller wachsen lassen möchte, sollte sich ausgewogen und gesund ernähren. Dadurch werden dem Körper wichtige Nährstoffe zugeführt und er hat die Möglichkeit sich zu stabilisieren. Dadurch wiederum lässt sich auch das Wachstum der Haare positiv beeinflussen. Hier ist es wichtig, dass dem Körper wirklich alle wichtigen Nährstoffe mit der Nahrung mitgegeben werden. Vor allem auf genügend Eisen ist zu achten, da Eisenmangel am Ende sogar zu Haarausfall führen kann. Andere Verfechter der richtigen Ernährung für die Haare setzen auch auf Nahrungsergänzungsmittel, um die Haare schneller wachsen zu lassen.

Das kann man zwar versuchen, eine wissenschaftliche positive Auswirkung auf den Haarwuchs ist jedoch nicht bestätigt. Wer auf Nahrungsergänzungsmittel setzen möchte, kann es mit Kieselerde probieren, da diese auch ein Grundbestandteil der Haare ist. Das wichtigste ist jedoch Geduld. Denn nicht nur die Haare wachsen langsam, auch eine Ernährungsumstellung oder Ergänzung braucht mehrere Monate, bevor sie eine fühlbare oder ersichtliche Wirkung zeigt.