Smartphone Akku – Lebenszeit verlängern

Akkulaufzeit verlängern – Das Smartphone ist zum täglichen Begleiter im Leben vieler Menschen geworden. Vor allem zahlreiche Apps machen den Alltag neben vielen anderen innovativen Funktionen erheblich leichter. Wer sein Smartphone viel und häufig nutzt, steht jedoch des Öfteren vor dem Problem, dass der Akku schnell leer wird und wieder aufgeladen werden muss.

Für viele Smartphone – oder Tablet-Nutzer stellt sich nun die Frage danach, was man unternehmen könnte, um die Lebenszeit des Akkus zu verlängern. Um dieses Thema ranken sich in der Gesellschaft viele Mythen. Sagen die einen, dass der Akku erst vollständig leer sein muss, bevor er wieder aufgeladen werden sollte, behaupten andere das Gegenteil. Doch was ist nun richtig?

Akkulaufzeit – Die 14 Tipps

Video by: youtube.com/channel/UCDq8FAH3ewRf_nXKdmY36DQ

So lässt sich die Lebensdauer des Akkulaufzeit verlängern

Um nicht ständig in die unangenehme Situation zu kommen, dass der Akku des Smartphones immer genau dann leer gelaufen ist, wenn man es gar nicht brauchen kann, sollten einige Tipps beachtet werden. Es lässt sich allerdings keine pauschale Aussage darüber treffen, wie nun richtig mit dem Akku umgegangen werden muss. Vielmehr orientiert sich die richtige Behandlung an der Art des Akkus.

Als Standard sind in Tablets und Smartphones heutzutage Lithium-Ionen-Akkus verbaut. Wichtig zu wissen ist, dass der Akku durch ständiges Laden und Entladen nicht zu stark belastet werden darf. Es nützt also niemandem etwas, wenn das Smartphone ständig wieder aufgeladen wird. Experten raten, den Akku bis auf etwa 20% herunterlaufen zu lassen und ihn dann wieder aufzuladen. Dabei muss die Ladung auch nicht vollständig bis auf 100% Akkuleistung erfolgen.

Umso weniger der Akku vollständig aufgeladen oder entladen wird, umso positiver sind die Auswirkungen auf die tatsächliche Akkulaufzeit. Weiterhin ist wichtig, dass der Akku nicht zu kurz aufgeladen wird. Die Annahme, dass man das Gerät schnell noch einmal für zehn Minuten ans Ladekabel hängen kann, bevor man zum nächsten Termin muss wirkt sich belastend auf den Akku aus. Die Ladezyklen sollten also länger sein. Um stetig von einem aufgeladenen Akku zu profitieren gibt es auch Nutzer, die ihr mobiles Gerät ständig am Ladegerät lassen. Dies ist aber auch nicht gut für den Akku, da die in diesen verbaute Ladeelektronik sonst stark in Mitleidenschaft gezogen werden kann.