Gütersloh – Eine Person, eine Nacht, zweimal Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am späten Mittwochabend (21.08., 21.50 Uhr) wurde ein 36-jähriger Gütersloher auf einem Motorrad an der Berliner Straße / Friedrich-Ebert Straße kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Gütersloher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Aufgrund seines Verhaltens ergab sich zudem der Verdacht, dass der 36-Jährige unter Betäubungsmitteleinfluss stand. In einem Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Knapp zwei Stunden später (22.08., 00.50 Uhr) fiel der Mann der gleichen Streifenwagenbesatzung im Innenstadtbereich wieder auf seinem Motorrad auf. Als der Mann an seiner Wohnanschrift kontrolliert werden sollte, griff er nach einer Forke und versuchte sich mit der Forke in der erhobenen Hand gegen die Kontrolle zu wehren. Nach einem kurzen Gespräch konnte der 36-jährige Mann in Gewahrsam genommen werden. Entsprechende Strafverfahren aufgrund der Fahrten ohne Fahrerlaubnis, des Verdachts des Betäubungsmittelkonsums und aufgrund der Widerstandshandlung wurden gegen den Gütersloher eingeleitet.

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell